Unser Wappen

 

        

 

Verliehen: 9. April 1949

 

In Silber ein schreitender blauer Schwan  mit erhobenen Flügeln und roter Bewährung.

 

Entwurf: P. Holtorf, Itzehoe

 

Neuenbrook zählt zu den sogenannten sieben Kremper-Marsch-Dörfern.

Durch die Landsenkung im Bereich der Nordseeküste war die Besiedlung der Krempermarsch im frühen Mittelalter unterbrochen worden. die Wiederbesiedlung begann im 13. Jahrhundert durch Holländer, Friesen und Sachsen.

Wohl schon im Zusammenhang damit bildete sich eine besondere
Kommunalverwaltung aus, in Gestalt der „Krempermarschkommune“, die das Gebiet der sieben Dörfer Borsfleth, Elskop, Grevenkop, Kiebitzreihe, Krempdorf, Neuenbrook, und Süderau umfaßte. Diese Selbstverwaltungs-körperschaft bestand bis 1892.

Die „Krempermarsch-Fahne“, die noch heute im Sitzungssaal der Amtsverwaltung in Krempe hängt, zeigt in rotem Feld einen weißen Schwan in Kampfstellung mit einer goldenen Krone um den Hals. Ein Wappen dieses Inhalts repräsentiert seit 500 Jahren die Landschaft Stormarn. Wie es zu einer Übereinstimmung der Symbole kommt ist ungeklärt.

Um der alten Tradition in der Krempermarsch gerecht zu werden, haben alle sieben Dörfer gemeinsam das alte Schwanenwappen angenommen, wobei zur Unterscheidung die Farbe für jedes Dorf wechselt.

 

 

 

525797